Bildbeschreibung

Karnevalsgesellschaft

Essener Funken 1929 e.V.

Unser Zündfunkenorden (Geschichte eines Ordens)

                                                  

Es war im Jahre 1978, die Funken bereiteten ihr 50-jähriges Jubiläum vor. Erstmals nach dem Kriege wollten wir aus der Enge der kleinen Kneipensäle heraus. Wir waren schon früher in großen Sälen aufgetreten, aber nie auf eigene Rechnung und Risiko. Die Mensa mit einem Riesenfoyer, in der Pädagogischen Hochschule, in der Henri - Dunant - Straße wurde angemietet, während im Saal eine traditionelle Sitzung laufen sollte, wollten wir das Foyer nutzen. Wir verpflichteten die damals in Essen und im Ruhrgebiet sehr bekannte Skiffleband „Walter h. c. Meier-Pumpe „ und dachten uns für die Anzeigen das Motto „ Alles helaut, wir skiffeln „ aus. Aber als wir die Anzeigenpreise erfuhren, rutschte uns das Herz in die Hose. Auf der anderen Seite mussten wir unser Angebot bekannt machen, um Saal und Foyer zu füllen. Da kamen wir auf die Idee, wenn der Anzeigenteil zu teuer ist, müssen wir einfach in den redaktionellen Teil, aber wie? Ich habe dann den Zündfunkenorden entworfen und von Manfred Westphal zeichnen lassen. Mit dieser Zeichnung fuhr Alfred Querbach über Land und ließ Orden fertigen. Nun hatten wir einen Aufhänger für die Presse und gaben eine entsprechende Mitteilung heraus, in welcher die erstmalige Verleihung des Ordens an die Skiffleband „ Walter h. c. Meier - Pumpe „ angekündigt wurde. Die
Funken sind heute stolz darauf, dass sie in fast jedem Jahr einen Mitbürger gefunden haben, der zur Philosophie 
des  Ordens                                                                                                                                                             

                                           

                                   „Zündende Ideen - Funken der Freude“   

 

passt.So haben wir auch im Laufe der Jahre aus dem Kreise der Zündfunken viele Freunde gefunden, die uns durch Ideen, tätige Hilfe, oder auf andere Art und Weise unterstützen. Dafür danken wir und freuen uns, dass unser Anliegen:

                              

                                 „Freude zu geben und Freude zu empfangen“                           

 

 auch Euer Anliegen geworden ist.
                                                                                                                               

 

 

 

Unsere Zündfunken

 

1979    Walter Westrup

            und die „H. C. Meier Pumpe“  
1980    Karl Hohlmann †       
1981    Günter Ehlert  †         

1982    Helmut Karnath †               

1983    Antje Huber  †              
1984    Dieter Lange            
1985    Herbert Bauckhage †     
1986    Werner Kalipke †                
1987    keine Verleihung        

1988    Herbert Bögel  †    

1989    Karl-Heinz Völker   
1990    Klaus Pelizäus               
1991    Dieter Lücker †          
1992    Walter Runge  †                          
1993    Wolfgang Bovelet
1994    Helmut Hagemann
1995    Willi Kierdorf †
1996    Dr. Eike Feistkorn †
1997    Hanna Neuhaus
1998    Helga Todtberg †

1999    Peter Ballschmiede  

            und Werner Burdack




2000    Reinhard Erle

2001    Detlef Przybyla        

2002    Wolfgang Zinn         

2003    Heribert Sielemann †

2004    Alfred Träger †

2005    Dr. Rolf  Krane

2006    keine Verleihung

2007    Lambert Schnitzler

2008    Holger Krüssmann  

2009    keine Verleihung

2010    Harald Hoppensack

2011    Nikolai Duys

2012    Stefan Jansen

2017    Annette Jäger